JOE BROCKERHOFF

'Lieber schaffen als gaffen und raffen!'

Aktuelle Arbeit

Neuester Cartoon

Tägliches Foto

Tägliche Skizze

KW 30 - Joe Brockerhoff:

Unverständnis
für Unverständniserklärungen

Seit Jahrtzehnten wird in den populären Medien sensationsgemäß Werte- und Kulturvermittlung durch militaristische, kriegslüsterne, barbarisch heroistische und schlächterische Inhalte ausgetauscht. Humor wurde sittlich seiner Narrenfreiheit beschnitten und der Weltraum uns Menschen rigoros mit einer dämlichen technophilen, weltkriegsähnlichen Schlachtenromanze, der Starwars Mythologie verkauft.
Deutlicher bringen noch die virtuellen kriegs- und waffenbejahenden Mördermärchen einer Endzeit, Vorzeit, zeitgemäß historienverfälscht, Tötungsbereitschaft und Mordlust in die Hirne der User.
Parallel der den 20er / 30er Jahren ähnlichen Wechsel gesellschaftskritischer und freiheitsbetonter Kulturinhalte zu volkloristischem Gutmenschkitsch und antiquierter klassischer Kultur der längst vergangenen Jahrhunderte zur Schaffung eines Heilweltbewußtseins mit einhergehender Verurteilung alles Fremdartigen.
Dies ist eine Antwort auf das ewig beteuerte Unverständnis zu den mörderischen Gewalttaten der letzten Wochen, vermengt mit religiösen Wertebeschwörungen.
Medienarbeit heißt nicht, das Gemeinbewußtsein vor dem Denken und Entscheiden zu retten, Sicherheitsgefühl zu stimulieren und Humanität zu verpönen und zu kriminalisieren. Vielmehr ist nicht Sicherheitswahn und Intelligenz, sondern unser Bewußtsein mit lebenswertgeschultem Instinkt der Garant zur Neutralisierung der bestialen Anhängsel in unserem Geist und Werteausrichtung in lebendige Evolution einer Menschheit, die sich endlich an Problemlösungen der gierbedingten Planetenvernichtung einiger weiniger Kapitalgiganten macht und in der Lage sein könnte und diese Pest der weltweit wuchernden Habgier zu lindern vermag.

Brockerhoff Technik und mehr

Der in Leipzig geborene Beuysschüler und Philosoph Joe Brockerhoff begeistert in der zeitgenössischen Kunst mit umfangreichem Bildwerk reich an Fantasie, Farb- und Formkraft. Anmutige Romantizismen wachsen zu Visionen, provokative Gesellschaftskritik paart sich mit Humor und Visionen. Brockerhoff bewegt sich in der Tradition des Pop und der Fluxusbewegung und beherrscht die Sprühtechnik virtuos, wobei ihm erotische Ästhetik stets am Herzen liegt.


Dokumentationen und biografische Daten

Auszeichnungen: Airbrush Award Netherlands, Rosenthal Design, Flash-Filmpreis Uni-Pforzheim Permanente Präsenz: Stadtmuseum Düsseldorf, Wirtschaftsministerium NRW, Ministerium Präfektur Osaka, Bahnverwaltung Hiroshima, Nationalgalerie Maleysia, Kunstmuseum Kashiba, Dubai Kulturzentrum, Kunstsammlung Krohne. Public Medien / Magazine: Kulturmagazin "Hans Kultur", "Apex", "Z-Zai" Jap.Kulturmagazin, "der Spiegel", "Asahi Shinbun", “Express” u.a. lokale Presse in Deutschland, Holland, Italien, Japan, Südostasien, Arabische Emirate, div. Kataloge. TV-Dokumentationen: WDR, VOX, RTL, NHK Tokio, AsahiTV Osaka, Hiroshima TV, Ria Italia, NTV U.A.E., TV Dubai. Der Künstler lebt und arbeitet in Meerbusch und Tokyo Kontakt: joe@brockerhoff.com


Für ausführliche Texte / Dokumentationen / Vita - eine E-Mail an den Künstler senden.


Bild 2014: Nationalistenkarussell